Curriculum

Basis aller Ausbildungslinien ist das Lernen der Cheng Man Ching Form.

Biomechanik, Körperwissen und Wahrnehmungsschulung sind wesentliche Aspekte in der Vermittlung der Tai Chi Bilder.

Die Wirkung der Übungen als Gesundheitsprävention, Stressbewältigung und Potentialentfaltung werden vermittelt. Der Transfer in den Alltag ist dabei ein wichtiges Anliegen.

Tai Chi Lehrer_innen und Ausbilder

Im Lernprozess verwenden wir die von Daniel Grolle selbst entwickelte, faszinierende Solo- und Partner-Übungen mit denen wir das alte Wissen auf lebendige Weise erfahrbar und übbar machen.

Ergänzt wird das praktische Üben durch Hintergrundwissen aus Medizin, Psychologie, Philosophie und Soziologie. Die Theorie ist immer eingebettet in das praktische Üben. Wir wollen dabei aus dem spannenden Blickwinkel der modernen Forschung auf die Wirkweisen unserer Methoden schauen.

 

Tai Chi Ausbildung - Übung zu zweit

Die Ausbildung „Tai Chi Basis A“ ist das Kernstück unseres Ausbildungs-Baukastens und die Basisausbildung für alle anderen Zertifizierungsstufen

 

Fachpraktische Ausbildungsthemen
  • In der Ausbildungslinie Tai Chi Basis A lernen die Teilnehmer die Cheng Man Ching Form bis einschließlich Bild 26 Wolkenhände (kurze Tai Chi Form), Swinging and grounding und die dazugehörigen Grundlagenübungen, Partnerübungen, Anwendungen und Spiele, die Daniel Grolle entwickelt hat um die Tai Chi Geheimnisse zu erforschen.
  • In der Ausbildungslinie Tai Chi Basis B werden die Bilder aus Linie A vertieft und die gesamte Cheng Man Ching Form mit 53 Bildern gelernt (lange Tai Chi Form). Swinging and grounding, Partnerübungen, Anwendungen und Spiele, die Daniel Grolle entwickelt hat um die Tai Chi Geheimnisse zu erforschen werden vertieft und weitere Elemente kommen dazu.
  • In der Ausbildungslinie Push hands Basis lernen die Teilnehmer*innen Swinging and grouding, Grundlagenübungen für Partnerübungen, die Push hand Runde (Fix Pattern), freies Push hands, Didaktik und Transfer in den Alltag
  • In den Ausbildungslinien Schwert und Stock lernen die Teilnehmerinnen Grundlagenübungen, eine Form, Partnerübungen und Didaktik.
  • In der Ausbildungslinie Tai Chi Vertiefung werden die Themen aus der Tai Chi Basis vertieft und erweitert. Wichtige Inhalte sind: Einführung ins Push hands, ein vertieftes Verständnis für Peng, Lü und An, vertieftes Verständnis für die Atmung im Tai Chi. Schwerpunkt in dieser Ausbildungslinie sind didaktische Themen und eine Einweisung in unser ZPP-Konzept.
  • In der Ausbildungslinie Push hands Vertiefung werden die Themen aus der Ausbildungslinie Push hands Basis vertieft und erweitert. Freies Push hands und der Transfer in den Lebensalltag sind Schwerpunkte.
Fachwissenschaftliche (FaWi) und fachübergreifende Ausbildungsthemen

Bei den fachwissenschaftlichen Inhalten erfahren die Teilnehmer Nützliches, Spannendes und Faszinierendes aus den Bereichen

  • Psychologie 
  • Didaktik, Pädagogik und Lernmethodik
  • Philosophie und Geschichte
  • Soziologie, Kommunikation und Transfer in den Alltag
  • Anatomie und Sportanatomie, Modelle von Gesundheit und Krankheit, Grundkenntnise häufiger Krankheiten und Schmerzsyndrome.
  • Traditionelle chinesische Medizin
  • Naturwissenschaftlich-medizinische Grundlagen aus der Stressforschung, Mind-Body-Medizin, Neurobiologie und ähnlichen Themen

Diese Themen stehen immer in direktem Bezug zur Tai Chi Praxis, zur Unterrichtspraxis und zum Transfer in den Lebensalltag. Auch das Heimstudium ist direkt auf die Praxis bzw. das selbständige Unterrichten von Tai Chi bezogen. Einige Themen sind direkt in den fachpraktischen Unterricht integriert. Für viele Themen bieten wir eigene Ausbildungsmodule und FaWi-Foren (Online-Unterricht per Zoom) an. Es gibt ausführliches Selbstlernmaterial zu allen Themen in unseren Ausbildungswikis. Außerdem sind wir Kooperationspartner der Qilin-Akademie und erkennen alle Module der Akademie als Bausteine einer Ausbildung bei Tai Chi Spielen an. Link zu den Seminaren der Qilin-Akademie

Alle Inhalte der Fa-Wi-Module, FaWi-Foren und FAWi-Selbstlernmaterialine stehen unter der Verantwortung von Dr. Janina Burschka und Gudrun Geibig. Die Inhalte werden außer von Gudrun Geibig und Dr. Janina Burschka von Fachreferenten und Fachreferentinnen für die jeweiligen Themen vermittelt. Link zum Ausbildungstem